Konfirmation

Aktuelle Informationen

Die Einladungen für die den Konfirmandenjahrgang 2021/2022 wurden vom Pfarramt an die Eltern und Konfirmand*innen im Juni 2021 verschickt.  Familien, die kein Anschreiben erhalten haben, weil sie z.B. gerade erst zugezogen sind, können die Konfirmationsanmeldung downloaden und ausgefüllt dem Pfarramt zukommen zu lassen. Gerne können auch die Sekretärinnen im Pfarramtsbüro zur Abklärung noch bestehender Fragen angerufen werden. Telefon 0971 2747


Allgemeine Informationen

Wann findet der Konfirmandeunterricht statt?
Der Konfirmandenunterricht beginnt in der Regel im Sommer/Herbst und endet mit der Konfirmation im Mai des nächsten Jahres.
 
Bekomme ich eine Einladung
und eine Anmeldung zum Konfirmandenunterricht?

 Am Anfang jeden Jahres werden vom Pfarramt alle Jugendlichen, die vom 1. September des laufenden Jahres bis 31. September des nächsten Jahres 14 Jahre alt werden, schriftlich eingeladen. Die meisten der Eingeladenen besuchen während dieses Zeitraums in der Schule die 8. Klasse. Es wird gebeten, die beieligende Anmeldung dem Pfarramt zukommen zu lassen.
 
Kann ich am Konfirmandenunterricht teilnehmen,
auch wenn ich noch nicht getauft bin?

Auch noch nicht getaufte Jugendliche erhalten eine Einladung, wenn einer ihrer Eltern der evangelischen Kirche angehört. Die Taufe findet im Laufe der Konfirmandenzeit oder bei der Konfirmation statt.

Kann ich auch ein Jahr später noch konfirmiert werden?
Ja. Alle Jugendlichen, die im Vorjahr die Gelegenheit zur Konfirmation nicht wahrgenommen haben werden vom Pfarramt automatisch noch einmal eingeladen.
 
Kann ich auch ein Jahr vorher schon konfirmiert werden?
Auch jüngere Jugendliche können am Konfirmandenunterricht teilnehmen, wenn sie zusammen mit einem älteren Geschwisterkind, einer älteren Freundin oder einem älteren Freund konfirmiert werden möchten.Es reicht, wenn eine Anmeldung, mit einem kurzen Vermerk dem Pfarramt zugestellt wird.
 
Kann ich auch in einer Nachbargemeinde konfirmiert werden?
Jugendliche, die "an den Rändern" des Gemeindegebietes leben, können sich auch in einer Nachbargemeinde nach Anfrage im zuständigen Pfarramt konfirmieren lassen, wenn sie zum Beispiel dort zur Schule gehen. Umgekehrt ist es auf Anfrage auch möglich, dass Jugendliche aus umliegenden Nachbargemeinden in Bad Kissingen konfirmiert werden.

Kennenlernen der Kirchengemeinde
In der Zeit vor der Konfirmation lernen die Konfirmand*innen ihre Kirchengemeinde kennen und nehmen auch regelmäßig teil an den verschiedenen Gottesdiensten teil. Damit diese Gottesdienstbesuche auch vom Leiter des Konfirmandenkurses wahrgenommen werden können, geben die Konfirmand*innen jeweils ein Gottesdienstkärtchen ab. 
 
Für viele evangelische Jugendliche ist der Tag der Konfirmation das größte Fest in ihrem bisherigen Leben.Viele Gäste reisen dann zu Ehren der Konfirmanden an und zeigen mit Geschenken, wie sehr die Jugendlichen ihnen am Herzen liegen. Zusammen mit den anderen erfahren die Jugendlichen, welche Rolle die Gemeinde und der christliche Glaube spielen können.
 

Das Wort Konfirmation leitet sich ab von dem lateinischen Wort „confirmatio" mit der Bedeutung von „Befestigung, Bekräftigung". Beim Konfirmationsgottesdienst bekräftigen die Jugendlichen ihren Glauben, den ihre Eltern bei ihrer Taufe stellvertretend für sie bekannt haben. Sie lassen sich durch den Zuspruch des Segens bestärken und festigen für ihren Lebensweg.
 
Konfirmation - Warum? (Youtube-Video)
Suchhilfe für den Konfirmationsspruch
Die Geschichte des Konfirmandenunterrichts