Trauung

Liebes Brautpaar,

wir freuen uns mit Ihnen, dass Sie Ja zueinander sagen und Ihren Weg miteinander gehen. Gerne feiern wir mit Ihnen Ihre Trauung und bitten Gott um seinen Segen für ihre Gemeinschaft!

Kirche und Termin

Ihre evangelische Trauung kann stattfinden in der Erlöserkirche in Bad Kissingen, in der Johanneskirche, in der Friedenskirche in Oerlenbach oder in der St. Blasius-Kirche in Frauenroth.

Ökumenische Trauungen können in den genannten Kirchen oder in einer der katholischen Kirchen im Gemeindegebiet stattfinden.

Suchen Sie sich bitte einen Termin außerhalb der bereits festgelegten Samstagstermine, die Sie folgenden Links entnehmen können:

Erlöserkirche

Johanneskirche

Friedenskirche

Blasius-Kirche
 

Trau-Anmeldung



Wenn Sie einen für Sie passenden noch freien Termin für Ihre Trauung gefunden haben und sich diese Seite vollständig durchgelesen haben, füllen Sie bitte die Trauanmeldung aus. Das Formular für die Anmeldung der Trauung können Sie hier herunterladen. Sie können das Formular von Hand oder digital ausfüllen.

Trauanmeldung pdf

Trauanmeldung word

Bitte mailen Sie die Trauanmeldung (gerne auch als Foto) an das Pfarramt, schicken Sie sie mit der Post, werfen Sie sie in den Briefkasten des Pfarramts ein oder geben Sie sie im Pfarramtsbüro ab.
 
Um noch bestehende Fragen im Zusammenhang mit der Anmeldung zu klären oder um sich einfach noch über etwas zu vergewissern, können Sie gerne die Sekretärinnen im Pfarramtbüro anrufen (0971 2747). Sie freuen sich auf Ihren Anruf.

 

Anmeldungs-Bestätigung

Wenn Ihre Trauanmeldung im Pfarramt angekommen ist, erhalten Sie vom Pfarramt eine Mail zur Bestätigung des Eingangs Ihrer Trauanmeldung. Ihr Trautermin wird in unserem Terminkalender so erfasst, dass er auf der Terminseite (siehe oben) der von Ihnen gewählten Kirche erscheint. Mit dem Eintrag Ihres Trautermins in die Terminlisten der jeweiligen Kirchen ist ihre Trauung "gebucht".
 
Die Trauanmeldung wird an die zuständige Pfarrerin /den zuständigen Pfarrer weitergeleitet.
 
Er/Sie wird sich in den Wochen vor der Trauung mit Ihnen in Verbindung setzen und mit Ihnen ein Traugespräch (siehe unten) vereinbaren.

Für die Abklärung jeglicher Fragen, die sich für Sie im Zusammenhang der Anmeldung ergeben, können Sie jederzeit gerne zu den Bürozeiten im Pfarramt (0971-2747) anrufen. Wir freuen uns, wenn wir zu einem guten Gelingen der Vorbereitungen Ihrer Trauung beitragen können.

 

Wer kann in der ev. Kirche getraut werden?

Eine evangelische Trauung setzt die Kirchenmitgliedschaft mindestens eines Ehepartner voraus.

Wenn einer von Ihnen evangelisch und der andere konfessionlos ist, können Sie in der evangelischen Kirche ebenfalls getraut werden. Voraussetzung dafür ist die innere Zustimmug des konfessionslosen Partners zum religösen Charakter der Handlung.

Die Wiederverheiratung von Geschiedenen ist in der evangelischen Kirche möglich. Wenn Sie beide keiner Kirche angehören, ist eine Trauung in der evangelischen Kirche nicht möglich.

 

Wer hält die Trauung?

Wenn einer von Ihnen zur Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bad Kissingen gehört (siehe Gemeindegebiet), wird Ihre Trauung die Pfarrerin oder der Pfarrer übernehmen, die/der für den jeweiligen Samstag zur Verfügung steht.

Sollten Sie beide nicht zur Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bad Kissingen gehören und in einer der anderen Gemeinde des Dekantsbezirks Schweinfurt wohnen, aber hier getraut werden wollen, bitten wir, dass Sie Ihren Pfarrer aus Ihrer Heimatgemeinde "mitbringen". Diese Regelung wurde zwischen den Pfarrerinnen und Pfarrern des Dekantsbezirks Schweinfurt einmal so vereinbart.

Sollten Sie beide außerhalb des Dekanatsbezirks Schweinfurt wohnen, dürfen Sie Ihren Heimatpfarrer auch mitbringen. Ihre Trauung wird aber auch gerne von einer/einem Bad Kissinger Geistlichen übernommen, die/der für den jeweiligen Samstag zur Verfügung steht.

 

Ökumenische Trauung

Es gibt zwei Arten der ökumenischen Trauung:

1. Wenn die Trauung in einer evangelischen Kirche stattfindet, spricht man von einer "evangelischen Trauung unter Beisein eines katholischen Geistlichen."

2. Wenn die Trauung in einer katholischen Kirche stattfindet, spricht man von einer "katholischen Trauung unter Beisein eines evangelischen Geistlichen."

Wenn Sie eine ökumenische Trauung in einer evangelischen Kirche wünschen, melden Sie Ihre Trauung bitte sowohl im evangelischen als auch im katholischen Pfarramt an. Lassen Sie dem evangelischen Pfarramt Ihre Trauanmeldung zukommen.

Erbitten Sie beim katholischen Pfarramt vor Ort oder am Heimatort des katholischen Ehepartners um Mitwirkung eines katholischen Geistlichen bei Ihrer ökumenischen Trauung. Sie erfahren im katholischen Pfarramt auch, welche Formalitäten von katholischer Seite noch zu erledigen sind.

Ihre zuständige evangelische Pfarrerin oder Ihr Pfarrer, der bei Ihrer Trauung in der evangelischen Kirche dabei sein wird, wird sich bei Ihnen melden und ein Traugespräch vereinbaren, das je nach Absprache auch zusammen mit dem katholischen Geistlichen stattfinden kann.

Wenn Sie eine ökumenische Trauung in einer katholischen Kirche wünschen, melden Sie Ihre Trauung bitte sowohl im katholischen Pfarramt als auch im evangelischen Pfarramt an. Lassen Sie dem evangelischen Pfarramt Ihre Trauanmeldung zukommen.

Sie erfahren im katholischen Pfarramt auch, welche Formalitäten von katholischer Seite noch zu erledigen sind.

Ihre zuständige evangelische Pfarrerin oder Ihr Pfarrer, der bei Ihrer Trauung in der katholischen Kirche dabei sein wird, wird sich bei Ihnen melden und ein Traugespräch vereinbaren, das je nach Absprache auch zusammen mit dem katholischen Geistlichen stattfinden kann.

 

Traugespräch

Ihre zuständige Pfarrerin oder Ihr Pfarrer wird sich bei Ihnen melden und ein Traugespräch vereinbaren. Dabei können Sie und die Pfarrerin oder der Pfarrer sich gegenseitig kennenlernen und gemeinsam den Ablauf, die Liedauswahl, die Musik für den Gottesdienst und sonstige organisatorische Fragen miteinander besprechen.

Es ist eine Tradition der evangelischen Kirche, dass sich Brautpaare einen Trauspruch wählen. Schreiben Sie bitte den Text des Trauspruchs und die entsprechende Bibelstelle in das dafür vorgesehene Feld auf der Trauanmeldung. Hier finden Sie eine
Auswahl von Trausprüchen, ebeso auf vielen Seiten im Internet, z. B. unter www.trauspruch.de.

 

Blumenschmuck

Der Altar in unseren Kirchen wird zu allen Gottesdiensten mit Blumen geschmückt. Wenn Sie besonderen Blumenschmuck für Ihre Trauung wünschen, müssen Sie dafür selbst Sorge tragen.

Zur Absprache, was möglich ist und wann er gebracht werden darf, setzen Sie sich bitte mit unserem Mesner Herrn Sven Meseberg (Tel. 0151 56 11 56 37) in Verbindung.

Es ist erfreulich, wenn die Blumen für den Sonntagsgottesdienst in der Kirche bleiben. Sie können die Blumen nach der Trauung auch gerne wieder mitnehmen. Informieren Sie bitte in jedem Fall vorher den Mesner.

 

Gesangbücher und Liedblätter

Gesangbücher sind in der Kirche vorhanden. Gerne können aber auch von Ihnen angefertigte Liedblätter bzw. Ablaufhefte verwendet werden.

 

Musikalische Gestaltung der Trauung

Die Trauungsgottesdienste werden in der Regel von einem vom Pfarramt bestellten Organisten musikalisch gestaltet.

Falls Sie eine Organistin / einen Organisten mitbringen oder falls Musizierende sich einbringen möchten, kreuzen Sie dies auf dem Anmeldungsformular an.

Genaueres über die musikalische Gestaltung besprechen Sie dann mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer bei Ihrem Traugespräch.

Falls Sie sich wünschen, dass eine der kirchenmusikalischen Gruppen der Gemeinde (siehe Kirchenmusik) bei Ihrer Trauung singt, wenden Sie sich bitte an Kantor KMD Jörg Wöltche (Tel. 0971 7850605). Er ist Ihnen gerne behilflich und informiert Sie über die entstehenden Kosten.

 

Fotografieren

Um den den Ablauf der Trauung nicht zu stören, empfehlen wir Ihnen, Foto- und Filmaufnahmen an   eine  Person   zu delegieren.

 

Streuen von Blumen



Die Blumenkinder dürfen gerne  vor  der Kirche streuen. Ans Herz legen wir den Trauungsgästen die Bitte, dass aus Respekt vor dem Lebensmittel kein Reis geworfen wird.

 

Kollekte



Am Ausgang der Kirche gehen Sie vorbei an einem Kollektenkorb für die Spende des Brautpaars und der Gottedienstbesucher.

Wer eine Spende im Umschlag mit Namen und Adresse einlegt, bekommt vom Pfarramtsbüro eine Spendenquittung übersandt.

Mit einer Spende kann jeder ein Zeichen sezten, dass er seine Freude mit anderen teilen möchte. Die Kollekteneinlagen und Spenden kommen in unserer Gemeinde - sofern kein anderer Wunschzweck angegeben ist - der Kinder- und Jugendarbeit zugute.

 

Gebühren



Nach der Trauung wendet sich das Pfarramt schriftlich an Sie, eine Gebühr von 100 Euro zu überweisen. Das ist ein Beitrag zur Deckung der Kosten für den Mesner, den Organisten und für den Unterhalt und Erhalt der Kirche.

Wenn Sie beide nicht Mitglied der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bad Kissingen sind, beträgt die Gebühr 130 Euro.

 

Vorlage des Stammbuchs bei der Trauung



Bitte bringen Sie zur Trauung Ihr Stammbuch mit und geben Sie es vor der Trauung beim Mesner ab.

Sie bekommen Ihr Stammbuch mit einer einheftbaren Trauungs-Urkunde ( Musterseite ) am Ender der Trauung wieder überreicht.

 

Ablauf der Trauung:

Vieles kann fexibel gestaltet werden. Sie können aber von folgender Grundstruktur ausgehen:

- Glockenläuten
- Musik zum Einzug
- Begrüßung und Lied
- Gebet
- Predigt zum Trauspruch
- Lied
- Trauhandlung
     Biblische Lesung
     Eheversprechen
     Ringtausch
     Segnung
- Lied
- Gebet, Vaterunser, Segen
- Lied
- Musik zum Auszug

Broschüre zur Trauung pdf